Mobil 0173-5130686 info@robert-fuhr.de

Kann ein Mensch sich damit abfinden, dass Albträume aus seiner Vergangenheit zu seinem Leben gehören? Er weiß, dass er handeln muss, um Erlösung zu finden.

Seine Erlösung besteht allerdings darin, die alten Albträume in neue zu verwandeln.

In einigen deutschen Städten passieren seltsame Todesfälle. Schnell ist klar, dass ein Serientäter dahintersteckt; ebenso, dass der Täter mit den Kommissaren spielt, indem er einen grausigen Countdown an seinen Opfern herunterzählt. Das Besondere an ihm: Er will unbedingt vor Gericht kommen, denn er hat eine Botschaft.

Zwei Probleme stellen sich den Ermittlern: Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, und die Todesursachen sind als Mord vor deutschen Gerichten kaum nachweisbar. Doch der Mörder wendet einen Trick an, um die Kommissare wieder auf seine Spur zu führen.

Der Roman, einer wahren Begebenheit folgend, vermittelt Einblicke in eine verborgene Gegenwelt der Dienste  und der geheimen Kampfkünste, wie sie kaum jemals gewährt wurden.

Der Autor Robert Fuhr (* 1962), Betriebswirt und Kampfkünstler, lebt und arbeitet am Niederrhein. Seine Gesellschaftskritik trifft bei ihm auf ein Faible für Kriminalgeschichten.

Hier können sie das Buch als ebook kaufen und lesen.

Wer war Edmund Kealoha Parker?
  • Der hohe Priester und Prophet der Hollywood Sekte”
  • “Vater des amerikanischen Karate”
  • “Der Magier der Bewegung”

So nannte die Presse Ed Parker, den Erfinder des Kenpo-Karate. Die amerikanische Kampfsport-Legende war Kenpo-Karate-Trainer von Hollywood-Stars, er war Stuntman, Schauspieler, Buchautor, Wissenschaftler, Entertainer, Soldat. Ed Parker war der Mann, mit dem eine neue Zeitrechnung in den Kampfkünsten begann. Die Zeitrechnung nämlich der Wissenschaft, mit der sich die Kampfkunst an nahezu jeden Menschen jeden Geschlechts, jeder Ethnik, jeder Religion, jeden Alters anpasst – wenn der Mensch nur bereit wäre, sie auszuprobieren.

  • Wer war dieses Genie, nach dessen Konzepten heute noch Geheimdienste ebenso wie ambitionierte Amateure trainieren?
  • Was hat dieser Mann auch Menschen zu sagen, die keine Kampfsportler oder Kampfkünstler sind?
  • Was haben seine Lehren mit dem täglichen Leben zu tun – und wie können sie es verbessern?

Robert Fuhr hatte die Gelegenheit, mit Ed Parker zu trainieren, ihn zu erleben. Fuhr war einer der letzten Schwarzgurte, die der Meister persönlich geprüft hat vor seinem viel zu frühen Tod.

Er nähert sich Ed Parker mit sehr persönlichen Geschichten auf der Matte und aus dem Alltag.

Kontakt

Robert Fuhr
Mobil: +49 173 – 5130686
E-Mail: info@robert-fuhr.de

Download: calibre ebook reader